weitere Entstehungsursache der Nachnamen


Die Regierungen in den vergangenen Jahrhunderten nahmen mehr und mehr Daten der Bürger zu den Akten. Die Besteuerung und vor allen Dingen der Militärdienst machten es erforderlich, die Menschen genauer zu kennzeichnen. Auf dem Lande musste die herrschaftliche Verwaltung zur Regelung der Vererbung des Landbesitzes nicht nur über Personen, sondern über ganze Familien Buch führen.

Ab dem Jahr 1370 taucht die Bezeichnung NACHNAME plötzlich in Dokumenten auf. Man kann sicher sein, dass spätestens im Jahre 1450 jede Person, gleich welchen sozialen Rang sie hatte, einen vererblichen Nachnamen besaß. Der Nachname identifizierte die Familie, schuf eine Verbindung zur Vergangenheit und zur Zukunft. Es überrascht nicht, dass die Erhaltung des Familiennamens eine Sache des Familienstolzes wurde und man es sehr bedauerte, wenn kein männlicher Erbe diesen Namen weiter tragen konnte.

Aktuell sind 67 Gäste und keine Mitglieder online

 

Heute: 171 - Gestern: 243         Insgesamt: 281612