Beitragsseiten

Jüdische Herkunft:

In Deutschland lebten die Juden bereits seit dem Mittelalter in sozial abgegrenzten Gemeinschaften und wurden von der christlichen Kultur meist in eine sozial benachteiligte Position gedrängt. Bis tief in die Neuzeit trugen sie nur einen einzigen Namen, der meist hebräischer Herkunft war. Innerhalb der christlichen Bevölkerung setzten sich feste Familiennamen erst seit 1600 durch. Bei den Juden entwickelten sie sich zuerst dort, wo es eine große, beruflich vielfältige jüdische Gemeinde gab ‒ so z. B. in Frankfurt am Main, in Wien und in Prag. Erst im 18. und 19. Jahrhundert wurden die Juden im Rahmen der Emanzipationsgesetze zur Annahme fester Familiennamen verpflichtet, zuerst 1787 in Österreich, 1809 in Baden, 1813 in Bayern - in Sachsen erst seit 1838. Dabei boten die Emanzipationsgesetze meistens Gelegenheit zu freier Wahl der Namen. Eine Ausnahme bildete Westgalizien, wo die Juden die Familiennamen administrativ erhielten und wohlklingende Namen (Lilienthal, Rosenthal, Edelstein) käuflich erwerben konnten.

Die Familiennamen der Juden sind daher nicht das Produkt eines langen sozialen und sprachlichen Entwicklungsprozesses sondern sprachgeschichtlich viel jünger als die deutschen Familiennamen. In vielen Fällen wurden Kunstprodukte mit semantischer Durchsichtigkeit oder mit beabsichtigter positiver oder negativer Assoziation gewählt bzw. verordnet. Als besonders typisch für jüdische Familiennamen erscheinen die Kunstnamen, die eine sehr umfangreiche Namengruppe bilden. Dabei fällt eine Reihenbildung mit bestimmten positiv konnotierten Wörtern auf:

Blume - Blum, Blumberg, Blumenberg, Blumenfeld, Blumenkranz, Blumenthal, Blümlein

Freude - Freudenreich, Freudenthal

Stern - Stern, Sternberg, Sternheim, Sternlicht, Sternlieb, Sternreich, Sternschuß, Sternweiler

Süß - Süßkind, Süss, Süssermann, Süssmann

Gold - Goldbaum, Goldberg, Goldblatt, Goldenthal, Goldfaden, Goldfein, Goldfinger, Goldfischer, Goldfreund, Goldkranz, Goldhammer, Goldmann, Goldkranz, Goldhammer, Goldenmacher, Goldschneider, Goldschlack, Goldstaub, Goldstein, Goldwasser

Rose - Rosen, Rosenbaum, Rosenberg, Rosenberger, Rosenblatt, Rosenblüth, Rosenblum, Rosenfeld, Rosenfelder, Rosengarten, Rosenhain, Rosenkranz, Rosenrauch, Rosenstein, Rosenstock, Rosenthal, Rosenthaler, Rosenzweig

usw.

Aktuell sind 121 Gäste und keine Mitglieder online

 

Heute: 185 - Gestern: 390         Insgesamt: 321804