Beitragsseiten

Memelländische Herkunft:

Endnungen –at und –eit
Diese Endungen stehen für „Sohn des …“ oder für die Herkunft aus einem Dorf oder von einem Fluss (Balt-upönen/ Balt-upe). Trägt jemand den Nachnamen Baltumat oder Baltumeit, so drückt das auch aus, dass sein Vater noch lebt.

Endungen –atis/ -eitis / -ellis
Diese Endungen stehen für „Enkel des…“, wenn der Enkel einen eigenen Mannesstamm begründet hat. Trägt jemand den Nachnamen Baltumatis oder Baltumeitis, so drückt das auch aus, dass sein Großvater noch lebt.

Beispiel Name Aszmon
Aszmonis (Vater lebt noch) - Aszmonatis (Großvater lebt noch)

Zu irgend einem Zeitpunkt verbot der deutsche Staat diese Änderungen der Nachnamen und die Namen mussten so weitergeführt werden, wie sie gerade waren.

...aktuell sind 202 Gäste online...

 

Heute: 29 - Gestern: 404         Insgesamt: 585869