Wissenswertes


In Deutschland existieren nahezu eine Million verschiedene Familiennamen. Der in Deutschland häufige Familienname Müller, mitsamt seinen lautlichen Varianten Möller oder Miller mit 600.000 Vorkommen, ist dabei sehr deutlich an der ursprünglichen Berufsbezeichnung des mittelalterlichen Vorfahren orientiert gewesen. Die große Verbreitung dieses Namens in allen Teilen Deutschlands erklärt sich dabei vor allem aus dem Umstand, dass seit dem Mittelalter nahezu jede Ortschaft irgendeine Art von Mühle besaß. Hierunter fielen jedoch nicht allein Getreidemühlen, sondern auch Schneidemühlen in der Holzverarbeitung oder Walkmühlen für die Tuchherstellung. Es gab also in jeder Gegend zahlreiche Personen, die auf die eine oder andere Weise als "Müller" im Mühlengewerbe tätig waren.

...aktuell sind 234 Gäste online...

 

Heute: 152 - Gestern: 737         Insgesamt: 448460