Seite 9 von 1412 Ergebnisse 81 - 90 von 14119

Nachname Herkunft und Bedeutung ** erste Nennung

Ackers ...
  • patronymische Bildung zu Acker
  • Enneken Ackers (1667)

Ackesmann ...
  • Berufsname für den Holzarbeiter oder Zimmermann zu mittelhochdeutsch ackes (Axt; der mit der Axt arbeitet)
  • Johannes Rotger Ackesmann (1734)

Acus / Akus ...
  • Wohnstättennamen, Übernamen zu nehrungs-kurisch ak (Untiefe, kleine Landzunge), aks (Brunnen)
  • James Akus (1613)

Adam ...
  • aus dem Rufnamen Adam nach der biblischen Gestalt entstandener Familienname
  • als Name des Vaters der Menschheit fand Adam Eingang in die jüdische sowie christliche Namengebung; mehrere heutige Familiennamen deutscher, slawischer und litauischer Herkunft sind aus Adam hervorgegangen
  • Adam (um 778), Anna Adam (1555)

Adamec / Adametz ...
  • österreichische Koseformen zum Rufnamen Adam
  • Adam Adametz (1658)

Adameit / Adomeit ...
  • litauische Koseform zum Rufnamen Adam
  • Adameit, Adomat(is) (1700)

Adamek / Adametz / Adamietz / Adamczyk ...
  • polnische oder tschechische Koseformen zum Rufnamen Adam
  • Adamek (1386), Adamczyk (1655), Adamiec (1671)

Adames ...
  • patronymische Bildung zu Adam
  • Samuell Adames (um 1625)

Adamheit ...
  • Herkunft Ostpreußen; dialektale Variante von Adamaitis, mit der Schreibung -heit wird an das deutsche Suffix -heit angeknüpft
  • Adam Adamait (1700), Hermann Adamheit (um 1825)

Adamhuber ...
  • Berufsname zu mittelhochdeutsch huober, huobener, huobner (Besitzer eines Bauerngutes, einer Hufe, Erblehenbauer) und wird durch den Rufnamen Adam näher spezifiziert
  • Franz Adamhuber (1770)

Seite 9 von 1412 Ergebnisse 81 - 90 von 14119

...aktuell sind 337 Gäste online...

 

Heute: 285 - Gestern: 400         Insgesamt: 414170