Seite 8 von 1143 Ergebnisse 71 - 80 von 11424

Nachname Herkunft und Bedeutung ** erste Nennung
Adden ...
  • Kurzform zum germanischen Rufnamen Ada-wulf (Rufname Adolf)
  • Adde Wyersna (1461)
Adebahr / Adebar ...
  • Übernamen zu mittelniederdeutsch odevar, adebar und niederländisch ooievaar (Storch), der eine Anspielung auf das Aussehen bzw. auf die Gangart des Benannten enthält
  • Adeber (1426), Adebor (1558)
Adel / Adelmann ...
  • oberdeutsche Koseformen zum Rufnamen Adalbrecht, Adelold, Adelgoß, Adelrich, Adelger, Adelhard, Adelber zu germanisch Adalo
  • Adelo (1189)
Adelbrecht / Adelbert ...
  • gewöhnlich zu Albrecht kontrahiert; zu germanisch bercht (glänzend)
  • Bertschi Adelbrecht (1313)
Adelgoß ...
  • germanischer Personenname zu Adal-gaut, -got (edler Gote); Name mehrerer adliger Bischöfe aus der Schweiz vom 10. bis 12.Jh.
  • Algoß (1269), Adelgoß (1350)
Adelhard / Adelhardt ...
  • aus dem gleichlautenden deutschen Rufnamen zu althochdeutsch adal (edel, vornehm; Abstammung, edles Geschlecht) + zu althochdeutsch harti, herti (kräftig, stark) entstandene Familiennamen
  • Adelhart (1417)
Adelhelm / Ahlhelm / Alm / Alms ...
  • Rufname althochdeutsch adal (edel, adlig) + zu althochdeutsch helm (Helm)
  • Adelhelm (1298)
Adelt ...
  • Ableitung vom alten Personennamen Adolt bzw. zu Adalwalt zu althochdeutsch adal (edel, vornehm, edle Abstammung, edles Geschlecht) + zu althochdeutsch walt (walten, herrschen)
  • Jöhlin Adolt (1379)
Adelung / Adlung ...
  • Rufnamen zu althochdeutsch adal (edel, adlig) + -ung-Suffix
  • Adelung (9. Jh.), Adelúngk (1398)
Aden ...
  • Koseform zum Rufnamen mit Ad- wie Adolf oder Herkunftsname zum Ortsnamen Aden, Ahden oder Wohnstättenname zum Örtlichkeitsnamen ad (Wasser)
  • Laurencius de Adenauwe(1334)

Seite 8 von 1143 Ergebnisse 71 - 80 von 11424

Aktuell sind 48 Gäste und keine Mitglieder online

 

Heute: 28 - Gestern: 503         Insgesamt: 366176