Seite 1550 von 1834 Ergebnisse 15491 - 15500 von 18332

Nachname Herkunft und Bedeutung ** erste Nennung

Strauß / Straus / Strauss / Struß ...
  • Übernamen zu mittelhochdeutsch strûç(e) (Vogel Strauß, nach dem Federschmuck am Helm, Bedeutung im Wappenwesen), zu mittelhochdeutsch strûç (Widerstand, Zwist, Streit, Gefecht) für den Streitbaren; auch Wohnstättennamen zu mittelhochdeutsch strûç (Strauch)
  • Struz (1162), Straus (1358), zem Strüß (1425)

Streb / Strebel / Streber ...
  • Übernamen zu mittelhochdeutsch strëben (Widerstand leisten; sich abmühen; sich nach einem Ziele bewegen, vorwärts dringen, eilen) für einen widerspenstigen bzw. für einen strebsamen Menschen
  • Niclas Streber (1431), Hans Strebel (1462), Johannes Streb (1565)

Streck / Strecke ...
  • Wohnstättennamen zu mittelniederdeutsch stre(c)ke (Strich Landes, Gebiet, Strecke)
  • Hans Streck (1539)

Strecker / Streckert ...
  • Berufsnamen zu mittelhochdeutsch strecken (gerade machen, ausdehnen, strecken) für einen, der das Strecken, Spannen besorgt, z.B. bei den Schuh- und Handschuhmachern o.ä., evtl. auch für einen Folterer; auch Herkunftsname zu dem Ortsnamen Streckau (bei Luckenau / Sachsen-Anhalt); auch Wohnstättennamen zu den Örtlichkeitsnamen Strecke, Strecker
  • Strecker (1374)

Strehl ...
  • Berufsübername zu mittelhochdeutsch stræl (Kamm) für den Kammmacher; auch Übername zu niedersorbisch strela, zu tschechisch strela (Pfeil)
  • Andreas Strehl (1540)

Strehlau ...
  • Herkunftsname zu den Ortsnamen Strelau (Schlesien), Strelow (Mecklenburg-Vorpommern), Strehlow (Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg)
  • Michael Strehlau (1744)

Strehle ...
  • Herkunftsname zu den Ortsnamen Strehla (Sachsen), Strehlen (Brandenburg, Schlesien); auch Übername zu niedersorbisch strela, zu tschechisch strela (Pfeil); auch Übername zu schwäbisch Strähle (zu Streichen aufgelegter Mensch)
  • Hanß Strehle (1520)

Streich ...
  • Übername zu mittelhochdeutsch strích (Streich, Schlag)
  • Anna Streich (1634)

Streicher ...
  • Berufsname zu mittelhochdeutsch stricher (behördlicher Prüfer), z.B. Kornmesser oder Tuchprüfer, zu mittelhochdeutsch strichen (streichend bewegen, streichend messen, glatt streichen) usw.
  • der Straichar (1340), Streicher (1342)

Strein / Streine / Streune ...
  • Übernamen zu mittelhochdeutsch striunen (schnoppernd umherschweifen, auf neugierige oder verdächtige Weise nach etwas forschen), zu mittelhochdeutsch ströuwen, ströun, striun, streun (niederstrecken, streuen)
  • der Streun (1355), Streun = Strein (1561), Strein (1583)

Seite 1550 von 1834 Ergebnisse 15491 - 15500 von 18332

...aktuell sind 288 Gäste online...

 

Heute: 33 - Gestern: 353         Insgesamt: 576341