Seite 1285 von 1766 Ergebnisse 12841 - 12850 von 17659

Nachname Herkunft und Bedeutung ** erste Nennung

Rothschmitt ...
  • Berufsname zu mittelhochdeutsch rôtsmit (Rotschmied) für einen Kupferschmied, dessen Schmiedearbeiten durch ihre charakteristische kupferrote Farbe hervortreten; des Weiteren kann es sich auch um eine alternative Bezeichnung für Rot- oder Gelbgießer handeln, d.h. für solche Metallarbeiter, die Gegenstände aus flüssigem Kupfer oder Messing gossen
  • Ulrici dicti Rotsmit (1332), Christina Rothschmitt (1663)

Rothschuh / Rothschu ...
  • Übernamen zu mittelhochdeutsch, zu mittelniederdeutsch rode, rôt (rot) + zu mittelhochdeutsch schuoch, schuo, zu mittelniederdeutsch scho, schu (Schuh) für jemanden, der Schuhe aus Corduanleder (rotes Leder) bzw. von roter Farbe trug
  • Rotschuch (1493), Marie Jakobine Rothschuh (1662)

Rothut ...
  • Übername zu mittelniederdeutsch rode, rôt (rot) + zu mittelniederdeutsch hôt, hût (Hut, Mütze, Kopfbedeckung) für jemanden, der eine auffällige Kopfbedeckung von roter Farbe trug
  • Conrad Rothuet (1328)

Rothvoss / Rothvoß ...
  • Übernamen zu mittelniederdeutsch rode, rôt (rot) + zu mittelniederdeutsch vos (Fuchs) für einen Rothaarigen bzw. Übernamen nach der Tierbezeichnung Fuchs
  • Bernhard Rothvoß (1822)

Rothweiler ...
  • Herkunftsname zu dem Ortsnamen Rottweil (Baden-Württemberg)
  • Johannes Rothweiler (1599)

Rotkegel / Rothkegel / Rotkehl ...
  • Übernamen zu mittelhochdeutsch kogel, kugel, gugel, gugele (Kapuze) für den Träger eines vor allem von einfachen Leuten getragenen roten Kapuzenmantels
  • Stephanus Rotkegil consul (1405)

Rotschild ...
  • Hausname zu mittelhochdeutsch schilt (Schild, Wappenschild, Wappen)
  • von deme roten schilde (1296), Rotschild (1313)

Rotstein / Rothstein ...
  • Wohnstättennamen: durch Einlagerung von rotem Eisenocker gefärbter Raseneisenstein, dessen Platten in Steinkuhlen gebrochen werden; diese rostig-rot schimmerden Steinplatten wurden in Westfalen z.B. als Hofumzäunung eingesetzt; der Hof war dann von roten Steinen umgeben
  • Rothstein (1617), Rotstein (1660)

Rott ...
  • Herkunftsname zu den äußerst häufigen Ortsnamen Rott, Rot(h), gelegentlich auch Wohnstättenname zu dem Flussnamen Rott (Bayern)
  • Adela von Rott (1020)

Rotter ...
  • Herkunftsname auf -er zu Rott; auch Berufsname zu mittelhochdeutsch rotte, rote (ein harfenartiges Saiteninstrument; Drehleier) für den Musikanten; auch ostschwäbischer Berufsname für ein Mitglied der Rottzunft, die für den Transport von Packgütern zuständig war oder für den Inhaber eines Rottfuhrwerks; auch Amtsname zu mittelhochdeutsch rote, rotte (Schar, Abteilung von 4, 10 oder mehr Mann) für den Rottenführer, auch für den "Vorsteher einer Gemeinde, einer Marktgenossenschaft"
  • Märklin Rotter (1307)

Seite 1285 von 1766 Ergebnisse 12841 - 12850 von 17659

...aktuell sind 105 Gäste online...

 

Heute: 305 - Gestern: 331         Insgesamt: 549227