Seite 1 von 34 Ergebnisse 1 - 10 von 332

Nachname Herkunft und Bedeutung ** erste Nennung
Ebbe / Ebi / Eby / Eble ...
  • Kurzformen vom Rufname Eberhard zu althochdeutsch eber-, ebur + hart (Eber + hart, streng); siehe dazu auch unter Eberhard / Eberhardt / ...
  • Ebo (1209)
Ebbeke / Ebbeken / Ebben / Ebke ...
  • Koseformen zu altsächsisch evur- (Eber) bzw. Patronym vom friesischen Ebbe (Ebert) in der Verkleinerungsform
  • Euuco (= Efurwin) (800)
Ebbing ...
  • westfälisches Patronym zu niederdeutsch Ebbe (Ebert)
  • Ebinch (1498), Ebbing (1815)
Ebbinghausen / Ebbighausen ...
  • Herkunftsnamen zu dem Ortsnamen Ebbinghausen (Nordrhein-Westfalen)
  • Arnold Ebbingehusen (1304)
Ebbrecht / Ebrecht ...
  • Ableitungen des Namens Eckebrecht; siehe auch dort
  • Harmen Ebbrecht (1649)
Ebel / Ebelings / Ebelmann / Eppelmann ...
  • Koseformen zu Eberhard, meist zu Albrecht (Albrecht - 1313 ==> Ebeling - 1315); zum Teil auch umgelautet zu Abel, besonders niederdeutsch-friesisch
  • Ebelen (1330), Ebeling (1349), Ebelinges (1368), Eppelmann (1430), Ebel (1454)
Eben ...
  • Wohnstättenname für jemanden, der an einer ebenen Gegend oder im Talboden wohnte; auch Herkunftsname zu Ortsnamen wie Eben (Bayern, Österreich), Ebenau (Hessen, Thüringen)
  • Friedrich Eben (1424)
Ebener ...
  • Wohnstättenname für jemanden, der an einer ebenen Gegend oder im Talboden wohnte; auch Herkunftsname zu Ortsnamen wie Eben (Bayern, Österreich), Ebenau (Hessen, Thüringen); möglich auch Amtsname zu mittelhochdeutsch ëbenære (Schlichter, Schiedsrichter)
  • Ebener (1200)
Ebenho / Ebenhoch / Ebenhöch / Ebenhög / Ebenhöh ...
  • nicht eindeutig geklärt; die Familiennamen könnten aus der griechischen Rangbezeichnung Eparch, Erparcho(s) oder Exarch, Exarcho(s) für einen mit hoheitlichen Rechten ausgestatteten Militärbeamten abgeleitet sein; die häufigste Erklärung der Familiennamen deutet aber auf der hohen Ebene Wohnenden hin; wird auch als Flur- oder Ortsnamen verwendet; möglich auch die Berufsnamen für Handwerksmeister, der einen Ebenhoch (Angriffs-Kriegsgerät) konstruierte oder baute, ein bis zur Höhe der Stadtmauer reichendes Gerüst (ein aus Holz gefertigter Turm), mit dem Soldaten versucht haben, eine Stadtmauer zu überwinden; in der Schweiz wird mit dem Begriff Ebenhöch ein Lawinenschutz bezeichnet
  • Ebenhöch (1384), Ebenhoch (1473)
Ebenreder / Ebenrot / Ebenröther ...
  • Übernamen nach dem Namen des Riesen Ebenrot; auch Herkunftsnamen zu den Ortsnamen Ebenroth (Bayern) bzw. Ebenried (Bayern) 
  • Ebenrot (1331), Ebenretter (1642)

Seite 1 von 34 Ergebnisse 1 - 10 von 332

Aktuell sind 162 Gäste und keine Mitglieder online

 

Heute: 323 - Gestern: 411         Insgesamt: 311840