Seite 6 von 222 Ergebnisse 51 - 60 von 2216

Nachname Herkunft und Bedeutung ** erste Nennung

Sage / Sagemann ...
  • Berufsübernamen zu mittelhochdeutsch sege, sage, zu mittelniederdeutsch sage (Säge) für den Hersteller oder den Benutzer; auch Übername zu mittelniederdeutsch sage (feige, kleinmütig; Feigling; schlechter Mensch; Schelm); auch Herkunftsnamen zu dem Ortsnamen Sage (Niedersachsen, Schweiz)
  • Sega (872)

Sagemüller / Sagmüller / Sägmüller / Sagemueller / Sagenmüller / Segmüller ...
  • Berufsnamen zu mittelhochdeutsch sege, sage (Säge) + zu mittelhochdeutsch mülnære, mülner, müller (Müller) für einen Müller, der eine Sägemühle betrieb
  • in einer Sägemühle werden Bretter und Balken mit Hilfe eines durch Wasser betriebenen Sägewerks zugeschnitten; in Einzelfällen kann der Familienname auch auf den Namen der Mühle zurückgehen
  • Chunrat der Segmuller (1368), Sander Sagemuller (1525)

Sagenschneider / Sagenschnier ...
  • Berufsnamen zu mittelniederdeutsch sage (Säge) + zu mittelniederdeutsch sníder, snider (jemand, der etwas schneidet) für einen Handwerker, der mit der Säge Holzblöcke zu Brettern und Balken verarbeitete
  • Wilhelm Sagenschneider (1715)

Sager / Säger / Seger / Seeger / Segert ...
  • Berufsnamen zu mittelhochdeutsch seger, zu mittelniederdeutsch sager (Sägemüller), zu mittelniederdeutsch sêger (Sämann), zu mittelhochdeutsch sager, zu mitteldeutsch seger (Schiedsmann); auch Übernamen für einen Erzähler, Schwätzer; auch Herkunftsnamen zu den Ortsnamen Seeg (Bayern), Seega (Thüringen)
  • die Segere (1267), Sagaer (1276)

Saglam ...
  • türkischer Familienname zu türkisch saglam (stabil, unversehrt, gesund)
  • Catherina Saglam (um 1625)

Sagner ...
  • Herkunftsname zu de dem Ortsnamen Sagan (heute: Zagan, Stadt in der Woiwodschaft Lebus / Polen)
  • Nitsche Sagan (1372)

Sahan ...
  • türkischer Familienname zu türkisch sahin (Falke, Habicht, Bussard)
  • die Benennung erfolgte nach dem Muster alter türkischer Rufnamen, die oft Naturbegriffe enthielten; beliebt waren insbesondere Raubtiere, da diese mit Kraft und Stärke verbunden wurden; Sahin ist im Türkischen auch als männlicher Rufname verbreitet und der vierthäufigste Familienname in der Türkei; in Deutschland ist er der dritthäufigste türkische Familienname
  • Georg Sahan (1641)

Saher ...
  • Berufsname zu mittelhochdeutsch sacher (Beteiligter an einem Rechtsstreit); auch Wohnstättenname zu dem Örtlichkeitsname zu mittelhochdeutsch saher (Sumpfgras, Schilf); auch Herkunftsname zu dem Ortsnamen Sachau (Sachsen-Anhalt)
  • Steffen Säherlin (1477)

Sahin ...
  • türkischer Familienname zu türkisch sahin (Falke, Habicht)
  • Mathieu Sahin (1719)

Sahinbas ...
  • türkischer Familienname zu türkisch sahin (Falke, Habicht, Bussard) + zu türkisch bas (Kopf, Haupt)

Seite 6 von 222 Ergebnisse 51 - 60 von 2216

...aktuell sind 323 Gäste online...

 

Heute: 140 - Gestern: 307         Insgesamt: 616950